elektrische Kaffeemühle – die besten Geräte im Test

Frisch gemahlen schmeckt’s am besten – die elektrische Kaffeemühle

Die elektrische Kaffeemühle ist etwas für Kaffee-Genießer. Schön ist der Duft frisch gemahlenen Kaffees und der Geschmack des frisch und gut gemahlenen Kaffees lässt Kaffeeliebhaber dahin schmelzen. Doch welche elektrische Kaffeemühle kann uns diese traumhaften Genuß-Augenblicke schenken?

  • Unsere Empfehlung – die elektrische Kaffeemühle Graef CM 800

elektrische kaffeemühleDie Graef CM 800 gehört zu unseren absoluten Favoriten. Sie hat ein hochwertiges Kelegmahlwerk, das mit allen Kaffeebohnen zurecht kommt. Sie ist sehr gut für die Herstellung von Espresso Pulver geeignet. Der mitgelieferte Siebträgerhalter ist perfekt für Espresso Trinker. Diese elektrische Kaffeemühle ist sehr hochwertig verarbeitet und macht Kaffee Genießern auch langfristig eine große Freude.

Die CM 800 ist eine sehr gute elektrische Kaffeemühle für Espresso Trinker!

Bei Amazon kann man die CM 800 hier finden.

  • Auch genial – die Rommelsbacher EKM 200

elektrische kaffeemühleDiese elektrische Kaffeemühle arbeitet mit einem sehr hochwertigen Scheibenmahlwerk. Gewöhnliche Kaffeebohnen mahlt sie sehr gut und kann mit den recht günstigen Preis sehr überzeugen. Für Espresso Fans ist sie bedingt zu empfehlen. Man kann den Mahlgrad zwar sehr fein einstellen, dennoch kann man das Pulver zu grob für Espresso Maschinen sein. Der große Bruder der EKM 200 und zwar die EKM 300 ist besser dafür geeignet. In ihr arbeitet ein sehr gutes Kegelmahlwerk. Insgesamt ist die EKM 200 aber ein sehr guter Kauf für preisbewusste Kaffee Fans, die ein gutes Gerät für das Mahlen ihrer Kaffeebohnen suchen. Hier gibt es die EKM 200 bei Amazon.

Eine elektrische Kaffeemühle, die sehr viel für den günstigen Preis bietet!

Hier gibt es die EKM 200 bei Amazon!

  • die elektrische Kaffeemühle Gastroback Advanced Pro

elektrische kaffeemühleHierbei handelt es sich um eine sehr hochwertige elektrische Kaffeemühle. Sie hat ein sehr hochwertiges Kegelmahlwerk, das sehr gute Arbeit leistet. Sie ist sehr gut für das Mahlen von Espresso Bohnen geeignet und sie hat sogar 2 Siebträgerhalter in unterschiedlichen Größen mit dabei. Dieses Gerät ist ein absoluter Luxus und für Kaffee Fans wirklich großartig.

Ein großartiges Gerät für große Kaffee Fans!

Bei Amazon kann man sie hier kaufen.

 

Diese 3 Kaffeemühlen heben sich durch ihre besondere Hochwertigkeit, ihre sehr gute Mahlleistung, oder ihren günstigen Preis von der Konkurrenz ab. Auf der Seite Kaffemühle Test findest du genauere Informationen zu diesen Modellen und zu weiteren Modellen.

Was ist bei dem Kauf einer Kaffeemühle entscheidend?

Sehr wichtig ist der Verwendungszweck. Um gutes Espresso-Pulver herstellen zu können, muss feiner gemahlen werden als bei der Herstellung von Kaffee-Pulver. Dies schaffen oft nur gute Maschinen mit einem Kegelmahlwerk oder Scheibenmahlwerk, die einen hohen Mahlgrad haben. Bei häufigem Gebrauch empfiehlt sich ebenfalls die Anschaffung einer hochwertigen Mühle, da diese komfortabler zu bedienen sind und weniger Arbeit machen als sehr günstige Kaffeemühlen.

die elektrische Kaffeemühle und das Mahlwerk – je teurer, desto besser?

Das Mahlwerk ist für die elektrische Kaffeemühle einer der wichtigsten Merkmale. Günstige Kaffeemaschinen haben oft ein Schlagmahlwerk. Viel besser ist das Scheibenmahlwerk. Am allerbesten eigent sich für das Mahlen von Kaffebohnen ein Kegelmahlwerk. Dieses Mahlwerk wird in den besten elekrischen Kaffeemühlen eingesetzt und eignet sich meist für die Herstellung von Espresso-Pulver.

  • das Schlagmahlwerk – in sehr günstigen Geräten

Das Schlagmahlwerk kommt in günstigen elektrischen Kaffeemühlen zum Einsatz. Es funktioniert so ähnlich wie ein Mixer. Es bewegen sich Messer sehr schnell im Kreis und zerhexeln die Kaffeebohnen auf diese Art. Problematisch dabei ist, dass die Kaffeebohnen ungleichmäßig zerkleinert werden, wodurch man als Endprodukt größere und kleinere Kaffee-Stücke hat. Außerdem erhitzen Geräte mit Schlagmahlwerk recht stark, da hier viel der aufgebrachten Energie in Wärme umgewandelt wird.

  • das Scheibenmahlwerk – in guten Geräten

Dieses Mahlwerk kommt sehr häufig bei Kaffeemühlen im mittleren Preissegment zum Einsatz. Ein Scheibenmahlwerk besteht aus 2 Scheiben, die aneinander reiben. Eine Scheibe steht dabei still, während sich die andere Scheibe dreht. Zwischen diesen beiden Scheiben werden die Kaffeebohnen gemahlen. Die Kaffeebohnenstücke wandern dabei von innen nach außen, wo sie immer kleiner gemahlen werden. Ganz außen an dem Mahlscheiben haben sie ihren kleinsten Zustand erreicht und sind nun Kaffeepulver. Am Außenrand verlässt das Kaffeepulver dann die Mahlscheiben. Stellt man den Zerkleinerungsgrad bei einer elektrischen Kaffeemühle mit Scheibenmahlwerk ein, sind die beiden Mahlscheiben weiter auseinander, wenn man grobes Pulver möchte. Möchte man sehr feines Espresso-Pulver, sind die Scheiben sehr nah zusammen.

  •  das Kegelmahlwerk – meist in sehr guten Geräten

Eine elektrische Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk ist wohl die beste Wahl für den heimischen Gebrauch. Wie der Names des Mahlwerks schon sagt, spielt ein Kegel die Hauptrolle. Dieser Kegel befindet sich in einer festen Röhre und dreht sich. Von oben nach unten werden die Kaffeebohnen-Stücke immer kleiner, bis sie ganz unten am kleinsten sind und aus dem Mahlwerk herausfallen.

Das Kegelmahlwerk kann aufgrund der Bauweise mit langsamen Drehzahlen arbeiten, wodurch es nicht so warm wird, wie z.B. bei einem Schlagmahlwerk. Das schont den Kaffee sehr, da sich einige Kaffeearomen bei zu hohen Temperaturen verflüchtigen.

 

der Mahlgrad einer elektrischen Kaffeemühle

Der Mahlgrad ist sehr entscheidend, wenn man die Kaffeebohnen in seiner Mühle zerkleinert. Bei einem hohen Mahlgrad werden die Bohnen möglichst fein gemahlen. Es entsteht sehr feines Pulver, das z.B. für die Espresso-Zubereitung benötigt wird. Trinkt man einen normalen Kaffee, reicht ein niedrigerer Mahlgrad.

  • In welchem Zusammenhang steht der Mahlgrad mit dem hergestellten Kaffeepulver?

Je höher der Mahlgrad ist, desto kleiner werden die Kaffeebohnen-Stücke nach dem Mahlvorgang. Die gesamte Oberfläche des Kaffees ist umso größer, je feiner die Bohnen gemahlen sind. Das bedeutet, dass sehr fein gemahlenes Kaffeepulver kürzer im Wasser ziehen muss, um ein gutes Kaffeearoma zu erreichen (z.B. Espresso). Wenn man es zu lange ziehen lässt, wird der Kaffee zu bitter. Im Umkehrschluß ergibt ein grobes Kaffeepulver einen faden Geschmack, wenn es zu kurz im heißen Wasser zieht. Deswegen ist es wichtig, die elektrische Kaffeemühle auf den richtigen Mahlgrad einzustellen (fein für Espresso, grob für Filterkaffee).

 

die elektrische Kaffeemühle – Welche Kriterien muss sie außerdem erfüllen?

Neben dem Mahlwerk gibt es noch einige weitere Aspekte, die für den Kauf entscheidend sein können. Wichtig für die Kaufentscheidung ist natürlich, wie man die elektrische Kaffeemühle einsetzt.

Folgende Punkte sind wichtig, wenn die neue Kaffeemühle elektrisch sein soll:

  • Erhitzt sich die Mühle bei dem Mahlvorgang sehr stark?

Grundsätzlich ist es nicht gut, wenn die Maschine zu heiß wird. Es ist belastend für die Bauteile und das Kaffeepulver hat nach dem Mahlvorgang eine zu hohe Temperatur, wodurch einige Kaffee-Aromen aus dem Pulver entweichen. Wie oben beschrieben können Kegelmahlwerke am besten „kalt“ mahlen. Es gibt aber natürlich Unterschiede, so dass beispielsweise ein großes Scheibenmahlwerk nicht so warm wird wie ein kleines Kegelmahlwerk. Dazu mehr im elektrische Kaffeemühle Test, wo unterschiedliche Modelle verglichen werden.

  • Ist die elektrische Kaffeemühle gut verarbeitet?

Wichtig ist auch, aus welchem Material die elektrische Kaffeemühle besteht. Günstige Modelle sind oft zum großen Teil aus Kunststoff, während in teuren Modellen viel Metall verarbeitet wird.

  • Kann man die Mühle leicht reinigen?

Die Reinigung kann durchaus etwas Zeit in Anspruch nehmen, deswegen empfiehlt es sich, vor dem Kauf darauf zu achten. Manche Maschinen lassen sich leicht reinigen und andere muss man umständlich auseinander bauen. Wieder andere können nur von Fachleuten gereinigt werden.

  • Lässt sich die elektrische Kaffeemühle einfach und komfortabel bedienen?

Es ist auch wichtig, dass sich die elektrische Kaffeemühle einfach bedienen lässt. Besonders komfortabel ist es, wenn man das gewünschte Kaffee-Pulver erhält und weiter nutzen kann, ohne das einem weitere Hindernisse im Weg stehen, z.B. die elektrostatische Aufladung der Mühle nach dem Mahlvorgang.

  • Wie sieht sie aus?

Schmeichelt die Mühle deinen Augen, oder möchtest du sie lieber nicht in der Küche stehen haben?

  • eine Kaffeemühle elektrisch, oder doch lieber per Hand mühlen?

Wenn die Kaffeemühle elektrisch ist, hat es einige Vorteile. Es gibt auch Kaffeemühlen, die ohne Strom auskommen. Diese können allerdings nicht mit den elektrischen Geräten mithalten.